Vernetzung von Biotopen – Umsetzung des Fachplans Landesweiter Biotopverbund

Projekträger:Heinz Sielmann Stiftung

Quelle: Max Kesberger
Beschreibung

Ein funktionsfähiger Biotopverbund gewinnt in Zeiten des Klimawandels und der voranschreitenden Zerschneidung der Landschaft zunehmend an Bedeutung. Viele Arten können nur bestehen, wenn sie die Möglichkeit zum Wandern haben.

 

Aus diesem Grund wurden zur Umsetzung des landesweiten Biotopverbunds im Landkreis Ravensburg vier Gemeinden zu Modellregionen ernannt. In Leutkirch, Ravensburg, Schlier und Wangen werden insgesamt 34 Maßnahmen, wie beispielsweise die Neuanlage von Kleingewässern, Grünlandextensivierungen oder die Pflege von Streuobst durchgeführt. Dabei ist auch die Förderung des Bewusstseins für die Biologische Vielfalt und den Biotopverbund ein Ziel des Projekts. Darüber hinaus sollen die Modellkommunen im Bereich der Biodiversität eine Vorbildfunktion einnehmen und durch die Maßnahmen und die gesammelten Erfahrungen sollen andere Kommunen zur Nachahmung angeregt werden.

 

Gefördert wird das Projekt durch das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg mit Geldern des Sonderprogramms zur Stärkung der biologischen Vielfalt. In das Projekt fließt eine Gesamtsumme von 1 Mio. Euro (900.000 Euro Fördermitteln vom Land und 100.000 Euro von der Heinz Sielmann Stiftung).